Schüleraustausch 2017

Schüleraustausch 2017

Bienvenues à Meschede!

Nach 10 Monaten Wartezeit war es endlich wieder soweit und die neuen, alten deutsch-französischen Freunde konnten sich wiedersehen. Insgesamt 37 deutsche Schüler erwarteten ihre 37 französischen Austauschpartner aus Le-Puy. Darunter waren 8 Realschüler aus den Jahrgängen 7 bis 9, gemeinsam mit Frau Almeida und 29 Gymnasialschüler aus den Jahrgängen 8 bis 10, gemeinsam mit Frau Constante.

Pünktlich auf die Minute erreichte der Bus am Samstag, den 11.02.2017 das August-Macke-Schulzentrum. Bei einem Begrüßungsbüffet, welches von den SchülerInnen, Eltern und Lehrkräften vorbereitet wurde, konnten die ersten Hemmungen abgebaut, Neuigkeiten ausgetauscht und gemeinsame Pläne für das Wochenende geschmiedet werden.

Im Mittelpunkt des Schüleraustauschs stand – neben dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Austausch – das Projektthema: Migration – „Vereint in der Vielfalt “. Natürlich denkt jeder bei dem Thema „Migration“ an die Flüchtlingsproblematik. Es wurde während der Projektarbeit aber auch deutlich, dass der Großteil aller Teilnehmer des Schüleraustauschs ebenfalls eine Migrationsgeschichte hat. Es galt diese Wanderungsbewegungen zu visualisieren, Interviews mit Schülern, Kölner/Mescheder Bürgern zu deren Herkunft zu führen und Integrationsmöglichkeiten zu erläutern. Dazu haben einzelne Projektgruppen mit Schülern aus der Integrationsklasse des Gymnasiums zusammengearbeitet, ein „Frauencafé“ und eine Flüchtlingsunterkunft in der Franz-Stahlmecke Schule besucht. Ein Vortrag von Frau Milosevic (Malteser-Hilfsdienst) zum Thema „Integration in Meschede“ bereicherte das Projekt sehr.

Auch ein Tagesausflug nach Köln, ins Rautenstrauch-Joest-Museum (Völkerkunde) und in den Kölner Dom, ließ sich gut mit der Projektarbeit verbinden. Beim Schlittschuhlaufen zeigten sich alle von ihrer sportlichen Seite und halfen sich auch gegenseitig, wenn es auf dem Eis nicht ganz so glatt lief.

Nach einer kurzlebigen und ereignisreichen Woche hieß es am Donnerstagabend dann leider auch schon wieder Abschied nehmen. Mit der großartigen Unterstützung der Elternschaft wurde in der Mensa des Schulzentrums ein vielfältiges und großartiges interkulturelles Büffet auf die Beine gestellt. Nach einem kurzen offiziellen Teil, präsentierten die Schüler ihre Ergebnisse auf Deutsch und auf Französisch, es wurde gemeinsam gegessen und viele schmiedeten bereits Wiedersehenspläne. Sehr gefreut haben wir uns auch über den Besuch von Herrn Weber und Frau Milosevic.

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal! Au revoir et à la prochaine!

 

 

Leave a reply

Your email address will not be published.